Massage

Die Massage ist eine physiotherapeutische Behandlung von Muskeln und Gewebe, die durch Druck- und Zugreize, Knetungen, Vibrationen und Reflexzonen durchgeführt wird.

Anwendungsbeispiele:

  • Sportlervor- und –nachbehandlung (Muskelspannungsaufbau bzw. –entspannung)
  • Verbesserung der Elastizität des Gewebes, z. B. Narben
  • Verspannungen
  • Schmerzen

Wirkungen:

  • Spannungsänderungen (Tonus)
  • Durchblutungsförderung
  • Narbenbehandlung
  • Positive Einwirkung auf die Psyche (Entspannung)
  • Schmerzlinderung und verbesserte Beweglichkeit